Attraktivität einer ICT-Berufslehre

Mit der rasanten Entwicklung der Digitalisierung braucht die Wirtschaft einen grossen Pool an gut ausgebildeten jungen Leuten im ICT-Bereich. Die Messgrösse zeigt auf, wie attraktiv eine ICT-Berufslehre ist.

Berechnung: Gemessen wird der Anteil von ICT-Lernenden (7'492) an ICT-Beschäftigten (210'800) im Vergleich zum Anteil von Lernenden (221'383) an Beschäftigten (4'600'100) in allen Berufen. Gewichtet wird die Messgrösse zu 17% (1/6). Ziel ist es, dass der Anteil an ICT-Lernenden (3.6%) überdurchschnittlich (+10%) zum Anteil an Lernenden in allen Berufen (4.8%) ist. Optimierungsbedarf ist erreicht, sobald der gleiche Anteil wie über alle Berufe erreicht ist. Akuter Handlungsbedarf besteht dann, wenn der ICT-Wert mind. 10% tiefer ausfällt als der schweizweite Durchschnitt.

Datenquelle:

Share Embed Data
01.01.201421.11.2017