Internetkompetenz

Die Kompetenzen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (E-Skills) sind heutzutage ein wesentliches Element des Qualifikationsniveaus der Bevölkerung eines Landes. Dies gilt insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Entwicklung in Richtung einer wissensbasierten Volkswirtschaft. Mit diesem Indikator wird die Nutzung der Internettools durch die Bevölkerung der Schweiz und der europäischen Länder gemessen. 

Berechnung: Gemessen wird, wie häufig die Schweizer bestimmte Internetaktivitäten bereits durchgeführt haben (Internetseite erstellen, Peer-to-Peer-Netzwerke nutzen, Internet-Telefonie, Soziale Netzwerke nutzen, E-Mails mit angehängter Datei versenden, Suchmaschine verwenden). Gewichtet wird die Messgrösse zu 17% (1/6). Ziel ist es, dass alle Befragten bereits mehr als fünf oder sechs Onlineaktivitäten durchgeführt haben. Optimierungsbedarf besteht, wenn im Schnitt jeder drei oder vier Onlineaktivitäten durchgeführt hat. Akuter Handlungsbedarf ist angezeigt, wenn im Schnitt jeder ein oder zwei Onlineaktivitäten durchgeführt hat.

Datenquelle:

Share Embed Data
30.03.201221.11.2017