Sicherheitsmassnahmen

Informationen sind die Basis eines jeden Erfolgs. Sie dürfen auf keinen Fall gestohlen werden, wenn die Organisation nicht in ernsthafte Schwierigkeiten kommen soll. Es ist eine Tatsache, dass ein Unterlassen der Identifizierung von Bedrohungen und Schwachstellen heute und in Zukunft eine kapitale Sünde ist. Aber wer würde hier Identifizierungsmassnahmen durchführen, und keine Konsequenzen bezüglich der Organisation, der Technik und der Trainings ziehen?

Diese Messgrösse ist aus den folgenden Teilmessgrössen zusammengesetzt:

Berechnung: Die Messgrösse stellt den Anteil von Organisationen dar, die in den letzten 12 Monaten bereits Massnahmen getroffen haben, um Bedrohungen und Schwachstellen bezüglich ihrer Informationssicherheit zu identifizieren. Sofern nicht mindestens die Hälfte der Firmen Massnahmen ergriffen haben, besteht akuter Handlungsbedarf, ab drei Viertel Partizipation wird nur noch von einem Optimierungsbedarf gesprochen

Datenquelle: 

Share Embed Data
01.03.201621.11.2017