Vermeidung neuer Hürden

Um die digitale Innovation der Schweiz voranzutreiben, müssen Gesetze auf neue Geschäftsmodelle ausgerichtet werden. Neue Gesetze im Bereich Digitalisierung werden geprüft, ob und inwiefern sie potenzielle Hindernisse für das digitale Geschäftsmodell darstellen.

Berechnung: Aus dem Sessionsvorschau der economiesuisse werden die Top 20 Gesetze anhand der Länge ihrer Beschreibung identifiziert. Auf deren Basis wird untersucht, welche dieser Gesetze Hindernisse für digitale Geschäftsmodelle in der Schweiz enthalten. Jedes Gesetz ohne Hindernis steigert den Wert um 1/20. Ziel ist es, dass keines der 20 Gesetze ein Hindernis enthält. Der Optimierungsbedarf bzw. der akute Handlungsbedarf existiert, wenn nur noch maximal zwei bzw. vier der Top-20-Gesetze ein Hindernis enthalten.

Es handelt sich hierbei um eine qualitative Messgrösse, deren Ausprägung jährlich vom Themenverantwortlichen bewertet wird.

Datenquelle: 

Share Embed Data
01.01.201521.11.2017